Aktuelles

Meldung des NDR am 12.09.2019

Weiter Informationen finden Sie über https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr/antibiotika-pharmakonzerne-101.html

Lesen Sie dazu auch den Bericht unter:

https://www.bionity.com/de/news/1162768/pharmakonzerne-steigen-aus-entwicklung-von-antibiotika-aus.html

Download
erschienen bionity.com 1162768
Pharmakonzerne steigen aus der Entwicklu
Adobe Acrobat Dokument 81.7 KB

Geschäftsführerin Dr. Ulrike Kaltenhauser wurde mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet

In Anerkennung für ihr Engagement für die Wissenschaft in Bayern, erhielt Frau Dr. Ulrike Kaltenhauser am Montag, den 22.07.2019, den Bayerischen Verdienstorden. Zusammen mit 57 weiteren  Personen wurde Frau Dr. Kaltenhauser durch den Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder im Rahmen des Festakts im Antiquariat der Münchner Residenz mit dieser Ehrung ausgezeichnet.


Forum Science & Health:                                                  Workshop "Infektionen und Resistenzen"

Am 3. Juli 2019 im Kloster Fürstenfeld

Auf dem Bild sehen Sie in der Runde von links nach rechts:

Prof. Dr. Lothar Wieler, Prof. Rolf Apweiler, Prof. Peter Hammann, Prof. Horst Domdey, Prof. Clarissa Prazeres da Costa, Dr. Patrick Rämer, Dr. Hannelore Meyer,  Dr. Ulrike Kaltenhauser (Moderation)

Am 3. Juli 2019 organisiert die Geschäftsstelle von bayresq.net den Workshop "Infektionen und Resistenzen" im Rahmen des Forum Science & Health in Kloster Fürstenfeld. Nach den spannenden Einblicken, von Frau Dr. Hannelore Meyer zu den Herausforderungen, die sich durch die immer schnellere Entwicklung von multiresistenten Krankheitserregern für unsere Gesellschaft ergeben, folgte eine rege und engagierte Diskussion, welche Auswirkungen sowohl in Bezug auf die Gesundheit der Menschen aber auch für die Volkswirtschaft dadurch zu erwarten sind und welche Maßnahmen nun in der Prävention, Diagnostik und Therapie von Infektionskrankheiten unmittelbar umzusetzen sind. 

Im Fokus der Experten stand die Frage welche neuen Wege beschritten werden müssen, um tragfähige Lösungen für zukünftige Generationen zu finden. Ein zentraler Punkt der in diesem Zusammenhang immer wieder thematisiert wurde, ist die Notwendigkeit, dass Wissenschaftler zukünftig Ihre Daten unmittelbar für Medizin und Forschung bereitstellen und damit nicht warten bis diese publiziert sind. Prof. Dr. Lothar Wieler, Präsident des Robert-Koch-Institut erklärte dem Publikum: "Die gesammelten Daten sind kostbarer als Gold, wir müssen diesen Schatz der Erkenntnis schnell heben und davon profitieren, um den Menschen zu helfen."

 

          Impulsvortrag:

 

            DAS IMPERIUM SCHLÄGT ZURÜCK

Antibiotikaresistenz: Herausforderungen, Lösungen, Herausforderungen

                    Dr. Hannelore Meyer, Institut für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene, TUM

       

 Podiumsdiskussion: 

 

Prof. Dr. Lothar Wieler                  Präsident des Robert Koch-Instituts Berlin 

     Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats bayresq.net

Prof. Dr. Rolf Apweiler                  Direktor EMBL-EBI Cambridge 

                                                         Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats bayresq.net

 

Prof. Dr. Peter Hammann             Senior Vice President, Infectious Diseases, Evotec Germany

     Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats bayresq.net

Prof. Dr. Clarissa Prazeres           Fachärztin für Medizinische Mikrobiologie und Infektions-

da Costa                                      epidemiologie, Infektiologin und Co-Direktorin des Center

                                                         for Global Health, TUM

 

Dr. Patrick Rämer                         Facharzt für Infektiologie, Virologie und Hygiene Institut für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene, TUM, 

 

Dr. Hannelore Meyer                    Gruppenleiterin Institut für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene, TUM 

 

            Prof. Dr. Horst Domdey                 Wissenschaftlicher Leiter bayresq.net

 

           Durch die Session leitet Dr. Ulrike Kaltenhauser, Geschäftsführerin bayresq.net

 

 


Ausschreibung 2019

Die Ausschreibung für bayresq.net ist nun offen. Bewerbungen können bis zum 28.06.2019 eingereicht werden. Mehr zu den Bewerbungskriterien und Förderrichtlinien lesen Sie hier.